Skip to content

Unsere Label

Transparenz & Regionalität

Wir stellen mit unseren Labels für Konsument:innen europaweit sicher, dass die lokale Wertschöpfung bei der Herstellung der von uns geprüften Produkte eingehalten wird. Die zusammengefassten Prüfberichte sind für deine Kaufentscheidungen über den QR Code unserer Label schnell und einfach abrufbar.

Unsere Label
für lokale Wertschöpfung

100% der Bestandteile eines Produktes müssen für den Erhalt dieses Labels aus lokaler Herkunft sein. Das gilt für sämtliche verarbeiteten Rohstoffe vom Abbau bis zur Fertigstellung. Für die Prüfungen definieren wir lokal als innerhalb eines Landes. 

Für das pro Label dürfen bis zu 3% der Bestandteile international bezogen werden, sofern sie inländisch nicht verfügbar sind. Alle Hauptbestandteile müssen somit aus lokaler Herkunft sein. Alle weiteren Regeln sind für beide Prüfsiegel ident.

Vier Schwerpunkte
für den Erhalt unserer Label

Lokale Bestandteile

Wir listen alle Zutaten/Bestandteile der geprüften Produkte auf. Inklusive ihrer Herkunft und Lieferkette um die regionale Herkunft zu bestätigen.

Lokale Produktion

Die gesamte Produktion muss für den Erhalt unseres Labels im gleichen Land stattfinden, aus dem die Produktbestandteile kommen.

Lokale Beschäftigung

Um lokale Strukturen zu erhalten, labeln wir nur Betriebe, die alle an der Produktion beteiligten Personen am Herstellungsort beschäftigen.

Lokale Abgaben

Für eine nachhaltige regionale Wirtschaft muss das produzierende Unternehmen seine Steuern im Produktionsland entrichten.

QR-white_a

100% Transparenz

Sämtliche Prüfberichte sind zusammengefasst über einen Scan der QR-Codes unserer Label frei zugänglich. So kannst du genau sehen was, wie und wann geprüft wurde und wo die Bestandteile der einzelnen Produkte herkommen. Den Prüfbericht der Seewinkler Eierteigwaren kannst du hier als Beispiel mit einem Klick auf den Button besuchen.  

Shop-1

100% Gewissheit

Wir arbeiten laufend daran, neue Vernetzungen und Kontakte aufzubauen und Hersteller:innen dabei zu unterstützen, weitere Produkte lokal zu produzieren. Mit unserer unabhängigen Prüfung sorgen wir am Ende dieses Prozesses für vollständige Transparenz bezüglich der Herkunft und schaffen eine wichtige Basis für das Vertrauen der Konsument:innen.

Gleichbleibende Standards
in ganz Europa

Unser Regelwerk gilt europaweit. So kannst du auch bei grenzüberschreitenden Online-Einkäufen oder Besuchen verschiedener europäischer Länder dank unserer beiden Label die lokalen Produkte schnell und einfach erkennen. Bisher waren dafür bisweilen fundierte Kenntnisse der Landesprache und regionaler Siegel notwendig.

Außerdem findest du unser Label nicht nur auf Lebensmittel. Auch auf Kleidung, Spielzeug, Holzwaren wie Möbel und unterschiedliche Produkten des täglichen Gebrauchs. Wichtig ist die lokale Wertschöpfung für die Produktionskette, die steht bei uns immer im Mittelpunkt.

Int1
Int4
Int3
Int2

Stimmen und Meinungen

FAQ

Häufige Fragen zu unserem Label

Wir definieren den Begriff „lokal“ als innerhalb eines Landes. Daher prüfen wir, ob alle Bestandteile eines Produktes aus dem Herstellungsland bezogen werden. Zusätzlich zu den Bestandteilen und Inhaltsstoffen prüfen wir, ob auch die Arbeitskräfte vor Ort beschäftigt werden und ob das Unternehmen im Produktionsland seine Abgaben auf Gewinne leistet.

Verpackungen sind leider noch nicht Teil der Prüfung. Wir können nicht gewährleisten, dass unsere Regeln über den gesamten Verkaufsprozess hinweg von allen Beteiligten eingehalten werden. Die Verkäufer:innen werden schließlich nicht von uns zertifiziert – sondern aktuell die Hersteller:innen. Wir arbeiten dennoch an einer Lösung, Verpackungen künftig in unser Programm aufnehmen zu können.

Ja, jeder Prüfbericht ist online vollkommen transparent abrufbar. Auf jedem Produkt findest du unser Label inklusive eines QR-Codes. Wenn du diesen scannst, kommst du direkt zum jeweiligen Prüfbericht. Hier findest du eine Übersicht aller geprüften Produkte. 

Für jedes gelabelte Produkt gibt es jährlich eine ausführliche Prüfung, bei der alle Steuerunterlagen und die damit verbundenen Herstellungsprozesse auf ihre Plausibilität in Bezug auf eine regionale Produktion durchleuchtet werden. Jede Lieferkette wird hier bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgt und sichergestellt, dass alle Bestandteile des Produktes aus dem gleichen Land stammen. Zusätzlich gibt es mindestens einmal im Jahr einen persönlichen Betriebsbesuch. So können wir kontrollieren, ob die dokumentierten Zahlen der Realität entsprechen. Bei Firmen mit vielen verschiedenen Produktionsstätten kann die Anzahl der örtlichen Kontrollen pro Jahr deutlich höher sein. Das Ergebnis jeder einzelnen Prüfung wird anschließend online dokumentiert und ist über den QR-Code unseres Labels auf dem entsprechenden Produkt abrufbar.

Alle teilnehmenden Betriebe mit einem pro local Label obliegen einer vereinbarten Meldepflicht, sobald sie eine Änderung an ihrer Produktionskette vornehmen. Wenn wir bei einer Prüfung erkennen, dass unsere Auflagen nicht eingehalten wurden, geben wir das umgehend bekannt. Das betroffene Produkt ist in der Folge nicht mehr berechtigt, unser Label zu tragen. In diesem Fall wird auch der Prüfbericht aktualisiert und die Information ist für alle zugänglich.

Da unsere Hauptprüfungen jährlich stattfinden, erhält ein Produkt das pro local Label auf ein Jahr begrenzt. Nach einer erneuten Prüfung verlängert sich die Gültigkeit für ein weiteres Jahr. Zusätzlich zur Hauptprüfung besuchen wir die Produktionsstätten mindestens einmal pro Jahr und stellen vor Ort sicher, dass die Umsetzung entsprechend der Produktionsangaben geschieht. Erkennen wir bei einer Prüfung einen Regelverstoß, erlischt die Gültigkeit unseres Labels mit sofortiger Wirkung. 

Für die Erzeugung tierischer Produkte wie Milch, Eier, Käse oder Fleischprodukten gelten für uns folgende Kriterien: Die Geburt, Haltung und Verwertung eines Tieres muss innerhalb eines Landes geschehen. Das Tier muss somit sein gesamtes Leben vor Ort verbringen und darf nicht für bestimmte Zeitabschnitte ins Ausland gebracht werden. 

Daran arbeiten wir aktuell. Die Rückverfolgung der Bestandteile von Futtermitteln übersteigt momentan unsere Prüfkapazitäten. Unser Lösungsansatz ist es, möglichst viele regionale Anbieter:innen von Futtermitteln zu zertifizieren, um folglich die lokale Produktion über die gesamte Wertschöpfungskette sicherzustellen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Von der Wiege bis zur Wiege – ein neuer Ansatz fürs Produktdesign

Das Cradle to Cradle- Prinzip liefert einen positiven Ansatz für den Umgang mit der Klimakrise. Der Fokus wird nicht auf Verzicht, Effizienz und Einsparung gelegt, sondern auf die Entwicklung eines

Mikroplastik – Kaum sichtbar, aber allgegenwärtig

Nicht nur Plastik, sondern auch Mikroplastik ist heute allgegenwärtig und überall zu finden – im Wasser, in der Luft und im Boden.

Der Global Organic Textile Standard (GOTS)

Die Vision der Non- Profit- Organisation GOTS lautet, zu einer Zukunft beizutragen, in der Biotextilien zu einem wesentlichen Teil des täglichen Lebens werden, zum Wohl der Natur und des Menschen.